Trägerschaft und Organisation

Die CIPRA Schweiz hat ab 2001 die Trägerschaft und Organisation für Feuer in den Alpen übernommen. Die CIPRA Schweiz und CIPRA International als Dachverbände bestehen aus den wichtigsten Umwelt- und Alpinorganisationen, welche im Alpenschutz aktiv sind. Damit kann für die Organisation der Höhenfeuer auf ein Netzwerk bestehend aus den zahlreichen Lokal- und Regionalsektionen der über 100 Mitglieds-Verbände von CIPRA International zurückgegriffen werden.

Feuer in den Alpen
Feuer in den Alpen soll weiterhin von Basisgruppen aus den Alpenregionen getragen werden; ohne deren Engagement kann Feuer in den Alpen nicht weiterbrennen.

 

CIPRA Schweiz

CIPRA Schweiz informiert über alpenrelevante Themen; sie hat im Jahre 2001 die Informationskampagne Alpenkonvention lanciert; sie engagiert sich für die Ratifizierung und Umsetzung der Alpenkonvention in der Schweiz und koordiniert die Aktivitäten ihrer Mitgliedsorganisationen bei den Themen Tourismus, Gebirgsfliegerei und Olympiade.

Die CIPRA Schweiz ist der Dachverband der folgenden, im Alpenschutz tätigen Schweizer Nichtregierungsorganisationen: Alpen-Initiative, Grimselverein, Mountain Wilderness Schweiz, Naturfreunde Schweiz NFS, Pro Natura, Aqua-Viva, Schweizer Alpen-Club SAC, Schweizerische Greina-Stiftung, Schweizer Vogelschutz SVS, Stiftung Landschaftsschutz Schweiz SL und WWF Schweiz.

Geschäftstelle:
Hans Weber
Geschäftsführer
Schwengiweg 27
4438 Langenbruck

Tel.: +41 (0)62 390 16 91
Natel: +41 (0)79 699 29 33
schweiz@cipra.org